Samstag 03. November 2018

Fussballmeisterschaft 1. Liga

EINE WEITERE HOHE NIEDERLAGE FÜR DEN FC GOSSAU

FC United Zürich – FC Gossau 2:1 (1:1)

 

Auch beim Tabellenvorletzten FC United Zürich gibt es für den FC Gossau keine Punkte, die Fürstenländer verlieren nach einem Treffer in der 90. Minute mit 1:2. Es ist bereits die fünfte Niederlage in Serie für die verunsicherten Gossauer.

 

 

Die Partie begann äusserst schlecht für die Fürstenländer, bereits nach drei gespielten Minuten lagen die von Sportchef Thomas Kugler geführten Gossauer mit 0:1 zurück. Nemanja Petrovic versenkte einen Elfmeter zur frühen Führung der Gastgeber. Die Gossauer kamen aber nach etwas mehr als einer halben Stunde zum Ausgleich, Levin Ledergerber war der Schütze.

 

Rote Karte gegen die Einheimischen

 

In der 66. Minute bekam Rilind Ljumani nach einem grobem Foulspiel die rote Karte, aber der FC Gossau konnte daraus keinen Profit ziehen und musste in der allerletzten Minute gar noch einen Treffer hinnehmen. David Duvnjak war der glückliche Schütze für die Zürcher.

 

 

Markus Schildknecht