Samstag 24. März 2018

 

Fussballmeisterschaft 1. Liga

DREI PUNKTE FÜR DEN FC GOSSAU

FC WETTSWIL-BONSTETTEN – FC Gossau  1:4 (1:1)

 

Der FC Gossau kann im neuen Jahr beim 4:1-Erfolg über den FC Wettswil-Bonstetten endlich den ersten Sieg einfahren. Die Entscheidung fällt in den letzten zehn Minuten, als die Fürstenländer vom 2:1 auf 4:1 erhöhen können.

 

Den Führungstreffer der Gossauer erzielte Sven Lehmann in der 36. Minute, aber praktisch im Gegenzug gelang den Einheimischen durch Diego Zoller per Freistoss der Ausgleich. Nach knapp einer Stunde gingen die Fürstenländer aber wieder in Front, Levin Ledergerber, der vom St. Galler Nachwuchs zu der Gambino-Elf gestossen war, war der Schütze.

 

Panella mit der Vorentscheidung

Sieben Minuten vor Schluss war es dann Gianluca Panella, der die Entscheidung herbeiführte. Für den vierte Gossauer Treffer war Thomas Knöpfel besorgt, der Angreifer verwandelte in der 90. Minute einen Elfmeter. Der FCG verdiente sich diesen Sieg und zeigte über 90 Minuten eine ansprechende Leistung.

 

Auf den dritten Platz vorgestossen

Mit diesem „Dreier“ klettert der FC Gossau mit 27 Punkten wieder auf den dritten Platz, jedoch punktgleich mit Thalwil und Red Star, sowie einen Zähler Rückstand auf das Zweitplatzierte Mendrisio. Am kommenden Mittwoch, 28. März 2018, steht das Nachholspiel gegen den FC Tuggen auf dem Programm. Spielbeginn auf der Buechenwald ist um 20.00 Uhr.

 

 

Markus Schildknecht