Fussballmeisterschaft 1. Liga

FC Gossau muss zum defensiv starken Mendrisio

 

Am Sonntagnachmittag (14.30 Uhr, Campo comunale Mendrisio) spielt der FC Gossau beim Tabellendritten FC Mendrisio. Die Tessiner sind defensiv sehr stark und kassierten bislang erst 17 Gegentore.

 

Die Squadra von Roberto Gatti musste am vergangenen Mittwoch im Nachtragsspiel gegen den Nachwuchs der „Hoppers“ keinen Gegentreffer beim torlosen Remis zulassen. Mit diesem Punktgewinn liegen Mendrisio, United Zürich und der FC Gossau mit 27 Zählern gleich auf, dicht gefolgt vom Winterthurer Nachwuchs (25).

 

Kein einfacher Gegner

FC Gossau-Trainer Giuseppe Gambino sagt zur kommenden Partie: „Kein einfacher Gegner, der sehr stabil in der Defensive arbeitet. Wir müssen eine konzentrierte sowie hundertprozentige Leistung abrufen wenn wir dort punkten wollen“. Die Fürstenländer müssen einen Rückstand vermeiden, ansonsten wird es eine schier unlösbare Aufgabe.

 

Erfreulicher Start in die Rückrunde

Dem FC Gossau ist der Start zur Rückrunde mit drei Siegen und einem Remis mehr als nur gelungen. Zuletzt konnte Seuzach mit 3:0 bezwungen werden, dabei war Routinier Thomas Knöpfel mit seinen beiden pfannenfertigen Vorlagen der herausragende Akteur. Ob er aber im Tessin auflaufen kann, wird sich zeigen, denn er ist leicht angeschlagen. Gesperrt sind Daniel Bruggmann und Joël Eberle.

 

Markus Schildknecht