Samstag 3. August 2019

FC Gossau – FC Kosova

SAISONSTART FÜR DEN FC GOSSAU

 

Am kommenden Samstag, 3. August 2018, 16:00 Uhr, beginnt für den FC Gossau die neue Spielzeit mit einem Heimspiel gegen den FC Kosova. Die Fürstenländer gehen mit dem neuen Trainer Patrick Winkler sowie einigen Zuzügen in die Saison.

 

(Bild: Podo Gessner)

 

Der FC Gossau spielte in der Vorbereitung gegen Teams aus der 2. Liga interregional und konnte dabei den FC Bazenheid wie auch den Wiler Nachwuchs bezwingen. Doch solche Resultate zeigen meist nicht viel aus und so steht mit dem FC Kosova zum Saisonbeginn der erste echte Gradmesser an. Die Zürcher absolvierten nur eine einzige Testspartie und verloren diese deutlich beim Promotion League-Vertreter SC Cham mit 1:6. In der vergangenen Meisterschaft belegte Kosova den guten sechsten Platz und holten 15 Punkte mehr als die Gossauer, welche nur gerade den zwölften Platz erreichten.

 

Auf zu neuen Ufern

Es war ein turbulentes letztes Jahr mit drei Trainerwechseln. Zunächst begann Giuseppe Gambino, danach übernahm das erste Mal Sportchef Thomas Kugler und nach dem kurzen Intermezzo von Daniel Bamert stand er erneut an der Seitenlinie. Mit Patrick Winkler soll nun das Seuchenjahr aus dem Kopf verbannt werden und mit Manuel Baumann nahm der ehemalige FCSG-Spieler auch gleich ein grosses Talent mit in die Fürstenländer Metropole. Michel Lanker vom FC Uzwil aus der Interregio und Quoc Trung-Nguyen vom SC Brühl holte man weitere Verstärkungen und mit Marvin Meresi ist auch ein bekanntes Gesicht zurück in Gossau. Mit einem Angreifer steht die sportliche Führung noch in Verhandlungen.

 

Einige Abgänge

Den Club hingegen verlassen haben Giuseppe Coppola, er wechselt zu Chur 97, Fabio Hasler geht zum Winterthurer Nachwuchs und Pascal Alder schliesst sich dem FC Bischofszell (3. Liga) an. Zaafir Giger zieht es nach Amriswil (2. Liga inter) und Luca Bartucca geht nach Kreuzlingen (2. Liga inter). Ebenfalls nicht mehr dabei ist Bosko Trajkovic, sein neuer Verein steht aber noch nicht fest.

 

Markus Schildknecht