Samstag 15. August 2020

FC GOSSAU STARTET MIT HEIMSPIEL GEGEN KOSOVA IN DIE NEUE SAISON

 

Der FC Gossau beginnt die neue 1. Liga-Spielzeit am Samstag, 15. August 2020, um 16:00 Uhr auf der Sportanlage Buechenwald mit einem Heimspiel gegen den FC Kosova. Mit verheissungsvollen Zuzügen wollen die Fürstenländer in der Tabelle vorne mitspielen.

 

 

ENach zwei langen Monaten Vorbereitung startet der FC Gossau nun endlich in die neue Meisterschaft. Zu Beginn trifft die Patrick Winkler-Elf auf den FC Kosova. Mit den Zuzügen Nico Abegglen, Marco Franin und Loris Pellegatta (alle vom SC Brühl) sowie der Rückkehr von Top-Stürmer Sven Lehmann (Eschen-Mauren), gehören auch Kristina Karrica (vom FC Uzwil) und der junge deutsche Gil Lange aus Romanshorn neu zur Mannschaft. Mit dieser Truppe möchten die Fürstenländer die vorletzte sowie die abgebrochene Saison vergessen machen und sich in der Rangliste nach oben orientieren.

 

Einige Abgänge

Dafür kann Trainer Winkler nicht mehr mit Jacques Kouame und Levin Ledergerber rechnen, die beiden zieht es ins Ausland. Michel Lanker geht zu seinem Stammverein Uzwil zurück, Petar Pavlovic schloss sich dem SC Brühl an und Stjepan Vuleta wechselt zum USV Eschen-Mauren. Andreas Bischofberger, Daniel Bruggmann und Alessio Mock spielen neu für die zweite Mannschaft.

 

Im letzten Test eine Niederlage eingesteckt

Rund neun Mal testet der FC Gossau in der Vorbereitung und konnte dabei den SC Brühl aus der Promotion League bezwingen, jedoch setzte es aber auch zwei Niederlagen gegen Vereine aus der 2. Liga interregional ab. Gegen den FC Kreuzlingen verlor man mit 0:1 und gegen Chur 97 ging das letzte Vorbereitungsspiel mit 1:2 verloren. Der FC Kosova absolvierte ebenfalls neun Testspiele und bezwang dabei die zweite Equipe vom FC Zürich aus der Promotion League. Jedoch ist auch eine 1:7-Schlappe gegen den SC YF Juventus darunter.

 

Markus Schildknecht