Samstag 17. Oktober 2020

FC GOSSAU MIT DERBY GEGEN ST. GALLEN

 

Nach dem Cup-Highlight geht es für den FC Gossau am Samstag, 17. Oktober 2020, mit dem nächsten Leckerbissen weiter. Um 16:00 Uhr gastiert die U21-Equipe des FC St. Gallen auf der Sportanlage Buechenwald.

 

 

Der siegreiche Cup-Krimi im Elfmeterschiessen gegen Zug 94 lechzt nach mehr Fussballdrama. Mit dem kommenden Kontrahenten der jungen Truppe des FC St. Gallen deutet vieles auf ein weiteres Fussballfest hin. Spiele gegen die St. Galler sind stets mit viel Kampf und Spannung verbunden.

 

Viel Selbstvertrauen

Mit dem Weiterkommen im Cup und den zuletzt drei deutlichen Meisterschaftserfolgen gegen Red Star, Balzers und Dietikon im Rücken geht die Patrick Winkler-Elf mit viel Selbstvertrauen ins kantonale Derby. Für den FCG-Coach ist es ein spezielles Spiel, trainierte er doch einige Jahre die U21-Mannschaft der St. Galler.

 

Ehemalige Gossauer am Ruder

Trainiert werden die jungen Wilden des FC St. Gallen vom ehemaligen FC Gossau-Spieler Marco Hämmerli und assistiert wird er vom einstigen Assistenztrainer des FC Gossau, Stefano Polati. Im St. Galler Team steckt also etwas Gossauer Vergangenheit. Mit acht Zählern aus acht Begegnungen stehen die „Espen“ derzeit auf dem elften Platz.

 

Team braucht Zeit

Polati, welcher vorher als Co-Trainer bei der U16 der St. Galler fungierte, erklärt die St. Galler: „Es ist eine junge Mannschaft, die Zeit braucht, aber es sind gute Jahrgänge die kommen, bei denen vielleicht einer in naher Zukunft den Sprung ins Fanionteam schaffen könnte“.

 

Zwei Siege eingefahren

Seit das Duo an der Seitenlinie steht holte man in vier Partien zwei Sieg gegen Red Star und Dietikon. Danach setzte es eine 1:4-Niederlage gegen Wettswil-Bonstetten ab und zuletzt gab es ein 0:0 gegen den FC Paradiso. (Bild: Podo Gessner)

 

Markus Schildknecht