Samstag 14. September 2019

FC GOSSAU TRIFFT AUF DEN FC RED STAR

 

Der FC Gossau spielt in der kommenden Begegnung gegen den Tabellenfünften FC Red Star Zürich und möchte nach zwei Niederlagen wieder auf die Erfolgsspur einbiegen.

 

(Bild: Podo Gessner)

 

Für den FC Gossau sind die vergangenen zwei Partien nicht nach Wunsch verlaufen, gegen Wettswil-Bonstetten wie auch gegen den FC Tuggen setzte es eine Niederlage ab. Die Patrick Winkler-Elf rutschte damit mit sieben Zählern auf den neunten Platz ab. Um den Anschluss an die Spitze nicht ganz zu verlieren, braucht es gegen Red Star unbedingt Punkte. Die Truppe aus Zürich liegt jedoch nur gerade drei Längen vor den Fürstenländern auf dem fünften Platz. Im letzten Meisterschaftsspiel setzte sich die Simon Roduner-Elf im Zürcher Derby gegen den Nachwuchs aus Winterthur mit 2:0 durch, beide Tore schoss dabei Marc Figueiredo.

 

Zufrieden mit dem Saisonstart

FC Gossau-Trainer Patrick Winkler über den bisherigen Saisonverlauf: „Im grossen und ganzen bin ich mit dem Saisonstart zufrieden. Wenn ich rein auf den Punktestand schaue, dann haben wir nicht das erreicht, was wir uns erhofft haben. Ich glaube aber, dass die Mannschaft teils sehr gute Leistungen gezeigt, sich aber nicht dafür belohnt hat. Wir müssen versuchen unsere Chancen, die wir in jedem Spiel haben, konsequenter auszunutzen. Da ist nicht nur unsere Offensivabteilung gefragt, der Wille zum Tor muss bei jedem vorhanden sein“.

 

Red Star ist erfahren

Zum kommenden Gegner sagt der ehemalige FCSG-Spieler: „Red Star verfügt über eine sehr erfahrene Mannschaft, welche im technischen und taktischen Bereich gut geschult ist. Es liegt aber alleine an uns, zu Hause, alles daran zu setzen die drei Punkte in Gossau zu behalten. Wir werden mit Sicherheit bereit sein“.

 

Markus Schildknecht